Samstag, 7. Mai 2016

Eine Auftragsmörderin, eine Falle und das pure Chaos - Spinnenkuss * Rezension




Titel: Spinnenkuss (Band 1)
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Erscheinungsform: Taschenbuch
429 Seiten
Preis: 12,99€






Worum geht es in dem Buch?

Gin ist eine Auftragsmörderin. Unter dem Namen "Die Spinne" bringt sie die verschiedensten Leute zur Strecke und kassiert dafür eine dicke Bezahlung. Geschnappt wurde sie noch nie. Als sie ihren nächsten Einsatz ausführen will, tappt sie in eine Falle. Sie muss den Mord nach hinten verschieben. Doch was ihr den Einsatz vermiest, ob sie ihn später noch ausführen kann und was ihr noch alles dazwischen kommt, erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch selber lest.

Wie hat mir das Buch gefallen?

In diesem Buch passiert soviel, dass man fast gar nichts zum Inhalt sagen kann, ohne dem Leser die Spannung zu rauben. Dementsprechend kurz ist meine Inhaltsangabe auch ausgefallen. Gerade weil so viel passiert und weil Jennifer Estep dem Leser keine Atempause gönnt, hat mir das Buch aber unheimlich gut gefallen. Der Schreibstil war von der ersten bis zur letzten Seite atemberaubend und hat mich total verzaubert. In dem Buch sind so viele unvorhersehbare, plötzliche Wendungen gegeben, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen. Die Spannung, die schon zu Beginn aufgebaut wird, hält sich das ganze Buch über und hat meinen Puls das eine oder andere Mal in die Höhe schießen lassen. 

Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥  ♥  

Vielen Dank an den Verlag für dieses grandiose Rezensionsexemplar.

Lena



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen