Sonntag, 15. Mai 2016

Dunkel, Spannend, Unaufhaltsam - Aufbruch * Rezension


Titel: Partials - Aufbruch (Band 1)
Autor: Dan Wells
Verlag: ivi
Erscheinungsform: Gebundene Ausgabe
506 Seiten
Preis: 16,99€







Worum geht es?
Die Zeit der Menschheit läuft ab. Die Menschen wurden von den Partials, welche einst von den Menschen erschaffen worden waren,  aus den Städten vertrieben. Vor den Toren Manhattans fanden die Menschen ihre letzte Zufluchtsstätte. Doch seit der Zeit wurde kein Baby mehr geboren. Um diesem Schicksal zu entkommen, müssen die Menschen sich erneut den Partials stellen und versuchen in einem Kampf in Manhattan die Wahrheit über ihr Schicksal zu erfahren.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Die Geschichte, wie sie beschrieben wurde, klingt einfach nach einer grandiosen Dystopie. Sie lässt den Leser auf Spannung, Action und Lesespaß hoffen. 
Der Anfang des Buches hat mir diesen Traum aber schnell platzen lassen, da mir der Einstieg wirklich schwer fiel und ich lange gebraucht habe, um mich in diese Geschichte reinzudenken. Ich kam mit dem Schreibstil von Dan Wells zunächst überhaupt nicht klar und die Seiten haben sich dahingezogen wie Kaugummi. Nachdem ich mit aber nach und nach an den Schreibstil gewöhnt habe, nahm die Geschichte ihren Lauf und hat mir von Seite zu Seite besser gefallen. Als ich dann in der Geschichte drin war, war diese an Spannung kaum zu übertreffen und konnte mich wirklich packen. Das Ende hat mir auch gut gefallen und mich mit dem dringenden Wunsch, weiterlesen zu wollen, zurückgelassen.

Bewertung

♥  ♥  ♥  

Vielen Dank an den ivi Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen