Freitag, 5. Juni 2015

Rezension * Die 5. Welle




Titel: Die 5. Welle
Autor: Rick Yancey
Verlag: Goldmann
Erscheinungsform: Hardcover
 480 Seiten
Preis: 16,99 €






Klappentext

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...


Meine Meinung

Aufgrund vieler positiven Rezensionen zu diesem Buch habe ich mich unglaublich auf dieses Buch gefreut und mir hat dieses Buch ebenfalls sehr gut gefallen.
Da es sich zu Anfang leider etwas gezogen hat und ich Probleme hatte in das Buch reinzukommen, dachte ich erst, dass da ja nichts geben kann.
Nah und nach haben sich diese Probleme allerdings in Luft aufgelöst und ich konnte immer mehr in die Welt eintauchen.
Cassie hat mir einfach unglaublich gut gefallen und ich konnte alle ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Ich fand das Buch wirklich sehr spannend und konnte es hinterher kaum noch aus der Hand legen.


Bewertung

♥  ♥  ♥  ♥ 

Vielen Dank zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen